Language
Language
Telefon: 06185 1800 0
Login
Nachrichtenleser
  • Hammersbach
  • Neuer Forstamtsleiter stellt sich in Hammersbach vor

Neuer Forstamtsleiter stellt sich in Hammersbach vor

22-09-2020 14:09

Der neue Amtsleiter des Forstamtes Wolfgang, Lutz Hofheinz, besuchte vor wenigen Tagen den Hammersbacher Bürgermeister Michael Göllner zum Antrittsbesuch. Begleitet wurde er vom zuständigen Revierförster Udo Kaufmann sowie dem scheidenden Amtsleiter, Christian Schäfer.

Bürgermeister Göllner stellte kurz den Gemeindewald vor, der mit etwa 500 Hektar rund ein Viertel der Gemarkungsfläche der Gemeinde einnimmt. Den Förstern und der Gemeinde gelingt es regelmäßig in jedem Jahr, mit dem Gemeindewald finanzielle Überschüsse zu erzielen, wobei auch die ökologischen, sowie die sozialen Waldfunktionen nicht vernachlässigt werden. „Als Forstamtsleiter ist für mich die nachhaltige Produktion des nachwachsenden Rohstoffes Holz eine ganz wichtige Funktion der Wälder unserer Kommunen. Die Einnahmen, die wir erzielen, sind ein kleiner aber wichtiger Beitrag für den Gemeindehaushalt. Gleichrangig sind für uns aber auch die anderen Funktionen des Waldes. Er ist Erholungsort und erfüllt wichtige ökologische Funktionen. Diese Schwerpunkte sollen auch in Zukunft im Gemeindewald Hammersbach umgesetzt werden, “ so Lutz Hofheinz. Bürgermeister Michael Göllner wünschte alles Gute für diese wichtige Aufgabe und dankte auch dem scheidenden Forstamtsleiter für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. „Die Trockenheit mit den daraus folgenden Schäden und die damit verbundene Wiederaufforstung sowie die organisatorischen Umstellungen wie die Loslösung des Holzverkaufes von HessenForst waren schon ganz besondere Herausforderungen, die wir nur gemeinsam bewältigen können. Ich bedanke mich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hammersbach, “ so Christian Schäfer.

 

Göllner

Bürgermeister

Das Bild zeigt von links nach rechts: Revierförster Udo Kaufmann, Bürgermeister Michael Göllner, Lutz Hofheinz und Christian Schaefer.

Zurück

© Alle Rechte vorbehalten